Zärtlicher Schliff: 7 Erkenntnisse für die professionelle Skipflege

Zärtlicher Schliff: 7 Erkenntnisse für die professionelle Skipflege

So, wie jedes Produkt das Höchstleistungen erbringt, müssen auch Ihre zai Ski professionell gewartet und gepflegt werden, um lange „ordnungsgemäss“ zu funktionieren. Im Winter, wenn die Schneeverhältnisse gut sind, reicht in der Regel eine schnelle Politur mit Wachs einmal pro Woche aus. Im Frühling ist das allerdings anders.

Skifahren im Frühling verlangt dem Ski wesentlich mehr ab. Besonders, wenn Sie zu den Skifahrern gehören, die am liebsten bis zum letzten Tag der Saison auf der Piste sind und auch im weichsten Frühjahrssulz gerne fahren. Nach ein oder zwei Wochen werden Ihre geliebten Ski etwas mehr Pflege benötigen als ein wenig Wachs.

Keiner kennt sich besser in der Skipflege aus als Patrick Pally, leitender Servicetechniker bei zai. Als professioneller Skilehrer, der in seiner Freizeit auch die Rennjugend trainiert, hat Patrick jahrzehntelange Erfahrung damit, Ski auf ihre höchste Leistung zu tunen. Hier sind seine sieben professionellen Erkenntnisse und Tipps, damit Ihre zai Ski die Pflege erhalten, die sie in diesem Frühjahr verdienen.

1) Kennt man den Skifahrer, kennt man den Ski

Beim Skifahren geht es um den persönlichen Ausdruck. Damit ist auch klar, dass nicht jeder seinen Ski auf dieselbe Art und Weise pflegt. Eine gute Beziehung zum Kunden ist der beste Weg, um zu verstehen, was er von seinem Ski erwartet. Ist es ein Anfänger oder Experte? Fährt er normalerweise auf der Piste oder abseits davon? Welche Laufflächenstruktur oder Kantenwinkel werden bevorzugt? Ein freundliches Gespräch bei einer Tasse Kaffee, bevor der Ski überhaupt aus der Tasche genommen wird, kann der wichtigste Teil einer Skiwartung sein.

zai Fakt: Kundinnen und Kunden, die ihre Ski in die zai Manufaktur zur Wartung bringen, sind immer willkommen. So können Sie das Team kennenlernen und erhalten eine Führung durch die Manufaktur. Das ist eines der Privilegien die man hat, wenn man einen zai besitzt.

2) Ein guter Service beginnt mit einem guten Ski

Ob Sie es glauben oder nicht, manche Skis sind besser zu warten als andere. Ski aus billiger Massenproduktion haben oft unregelmässige Oberflächen, die nicht gut auf maschinelles Schleifen ansprechen. Das führt dann zu einem unebenmässigen Finish. Hinzu kommt, dass die Basismaterialien dünner sind, was bedeutet, dass man sie nicht oft abschleifen kann und sie nicht lange halten. Bei der Wahl eines neuen Ski ist es empfehlenswert, besonders auf die Dicke der Basis und die Breite der Kanten zu achten, sowie auf die gesamte Fertigungsqualität, die eine lange Lebensdauer des Produktes gewährleisten.

zai Fakt: zai verwendet die dicksten Basis- und breitesten Kantenmaterialien, die auf dem Markt erhältlich sind. Und weil wir unsere Ski in Handarbeit fertigen, achten wir sehr darauf, dass die Lauffläche völlig flach ist, sowohl in Längs- wie auch in Querrichtung.

3) Hüte dich vor dem übereifrigen Schleifer

Man kann einen Ski auf vielfältige Art und Weise warten und leider sind schlechte Wartungen nicht selten. Einer der häufigsten Fehler ist, dass viel zu viel Material vom Ski abgeschliffen wird. Ein allzu tiefer Schliff oder eine alte, schlecht abgestimmte Maschine können Ihren Ski Jahre ihrer Lebensdauer kosten. (Manch skrupelloser Händler könnte dies sogar zum Vorwand nehmen, Ihnen vorzeitig einen neuen Ski zu verkaufen). Ein guter Servicetechniker wird jeden Ski einzeln untersuchen und seine Schleifmaschine entsprechend kalibrieren und nur das abschleifen, was notwendig ist, damit die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit maximiert werden.

zai Fakt: Hervorragende Haltbarkeit ist in jeden zai Ski „hineindesignt“ und das hört bei der Wartung nicht auf. Manche zai Besitzer fahren ihren Ski schon seit mehr als 10 Jahren ohne einen erkennbaren Leistungsverlust.

4) Roboter sind genial (aber nur bis zu einem gewissen Punkt)

Maschinen zur Wartung von Ski haben in den letzten Jahren eine unglaubliche Entwicklung erfahren. Glücklicherweise sind die Tage der industriellen Schwingschleifer, die Ihren Ski innerhalb von Sekunden zu einem nutzlosen, rauchenden Haufen Thermoplast verwandeln, lange vorbei. Die neuesten Maschinen sind unglaublich präzise, mit programmierbaren Druckkurven, die man auf die jeweiligen Abmessungen Ihrer Ski einstellen kann. Natürlich müssen sie noch von jemandem bedient werden, der weiss, was er tut (siehe Tipp Nr. 5). Aber es lohnt, sich bei der Auswahl des passenden Servicetechnikers einen Blick auf seine Hardware zu werfen, ob die überhaupt der anstehenden Aufgabe gewachsen ist.

zai Fakt: Die zai Manufaktur ist mit den neuesten Schweizer Schleifmaschinen Montana Saphir Pro und Race Edge ausgestattet. Das sind Schleifmaschinen mit Doppelsteinrädern (also nicht mit Gürteln) und sie sind CNC-kalibriert und wassergekühlt, um Verbrennungen zu vermeiden.

5) Nichts geht über Erfahrung

Selbst die modernste Maschine ist nur so gut wie der Anwender, der sie bedient. Während also die vollautomatisierte Schleifmaschine im Hinterzimmer des nächsten Ski-Shops vielleicht professionell wirken mag, wird es Ihrem Ski nicht unbedingt gut tun, wenn die Maschine von einem unerfahrenen Azubi betrieben wird, der seine Nase lieber in ein aktuelles Snowboard-Magazin steckt. Schleifen ist sowohl eine Kunst als auch eine Wissenschaft. Um gut darin zu sein, braucht es Wissen, Leidenschaft und jahrelange Erfahrung. Wenn Sie Ihre Ski lieben, dann stellen Sie sicher, dass sie von jemandem gewartet werden, dem sie genau so am Herzen liegen wie Ihnen.

zai Fakt: zai ist die einzige Ski-Marke, dass die Wartung von Ski in der Manufaktur anbietet, wo die Ski hergestellt wurden, durch die gleichen Leute, die sie gebaut haben. Um das Beste aus einem Ski zu holen, muss man wissen, was drin steckt!

6) Warten Sie mit der Wartung nicht bis zur nächsten Saison

Wenn Sie gedanklich erst einmal auf Sommer eingestellt sind, kann die Wartung Ihrer Ski, bevor sie in der Garage gelagert werden, recht weit nach hinten auf Ihrer Prioritätenliste rutschen. Dabei sollte kein Winter ohne eine Wartung der Ski zum Saisonende hin als abgeschlossen betrachtet werden. Ihre Ski warten dann sauber, gewachst und einsatzbereit auf Sie, wenn Sie sie das nächste mal brauchen, was früher sein könnte, als man glaubt. Reparaturen können rechtzeitig durchgeführt werden, um böse Überraschungen zu vermeiden, wenn Sie die Ski zur nächsten Wintersaison auspacken. Ansonsten könnte es sein, dass Sie die neue Saison mit einer Notfall-Wartung bei einem Ihnen unbekannten Händler starten müssen, vielleicht sogar mit weniger als idealen Ergebnissen.

zai Fakt: zai bietet allen Kunden innerhalb der Schweiz einen kostenlosen Ski-Abholservice für die Wartung an. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail, damit wir gemeinsam einen passenden Termin für die Abholung arrangieren können. Ganz einfach!

7) Es geht nicht immer nur um die Lauffläche

Eine gute Skiwartung sollte gründlich durchgeführt werden. Das heisst, dass man jedem Teil des Ski die volle Aufmerksamkeit schenkt. Nicht nur der Lauffläche und den Kanten. Auch Bindungen sollten überprüft werden. Und Schäden an den oberen Kanten oder an den Seiten sollten repariert werden, um das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern. Je nach Qualität des Ski, sollte das Oberflächenmaterial überarbeitet werden, um Kratzer zu beseitigen und damit der Ski wie neu aussieht, wenn er zur nächsten Saison ausgepackt wird. Ski aus natürlichen Materialien wie Holz sind ideal dafür, denn sie können für ein tolles Finish geschliffen und geölt werden.

zai Fakt: Die Ski von zai sind die einzigen Ski, deren sämtliche Oberflächen überarbeitet werden können. Dazu gehören natürliche, aber auch Hi-Tech-Materialien, wie zum Beispiel Walnussholz, Filz, Celluloseacetat und Naturkautschuk.


 

Um mehr über die Wartung durch zai oder eine kostenlose Abholung Ihrer Ski innerhalb der Schweiz zu erfahren, rufen Sie uns bitte an unter +41 81 936 44 55 oder schicken Sie uns eine E-Mail an info@zai.ch.